Sushi in Wien

Die 10 besten Sushi Lokale in Wien

7 minutes
Sylvia

Sushi ist nicht gleich Sushi. Ob klassisch-traditionell oder modern-kreativ, das aus Japan stammende Gericht ist sowohl für seine Beliebtheit als auch für seine Vielfalt bekannt. Wir haben 10 Orte besucht, an denen Ihr unterschiedlichstes Sushi und andere asiatische Köstlichkeiten bekommt.

Egal ob du auf der Suche nach den besten asiatischen Restaurants bist, oder die besten Sushi Restaurants in Wien suchst, wir haben für jeden Geschmack etwas dabei. 

Kai's Asian Food

China meets Japan

Das Kai’s Asian Food im 7. Wiener Gemeindebezirk bietet viel Platz und noch mehr zum Essen. In dem Lokal auf der Burggasse trifft chinesische auf japanische Kochkunst – auf der Speisekarte treffen dementsprechend zwei kulinarische Welten zusammen, die sich gegenseitig bereichern und ergänzen.

Die Auswahl ist riesengroß und reicht von traditionellen chinesischen Spezialitäten und Dim Sum über japanische Bento Boxen sowie Nudel- und Reisgerichte bis hin zu Sushi, Sashimi und Maki.

Bestellen könnt Ihr einzelne Gerichte à la carte oder aber Ihr nehmt Euch Großes vor und entscheidet Euch für die all you can eat Variante. Wählt Ihr Zweiteres, könnt Ihr anschließend zum Fixpreis so viel und so lange essen, wie Ihr wollt.

Zur Auswahl stehen

  • Vorspeisen
  • Salate
  • Suppen
  • Hauptspeisen
  • Sushi
  • Maki
  • Nachspeisen

Auf der Speisekarte werdet Ihr bestimmt fündig. Fröhliches Schlemmen!

Ebi Mini

À la carte Sushi

Im Ebi Mini auf der Gumpendorfer Straße im 6. Bezirk gibt es eine ganz besonderes Angebot, nämlich – »à la carte«. Es gibt bereits einige verschiedene Standorte in Wien für die leckeren Ebi Lokale, allerdings ist das Ebi Mini anders - all you can eat Buffet gibt es hier nicht. 

Ganz nach dem Motto "Fast Food, muss nichts mit Hektik zu tun haben", gibt es hier leckere frische Speisen zu verköstigen. Per Tablet bestellt Ihr, worauf Ihr gerade Lust habt – kurze Zeit später wird Euch auch schon das Essen an den Tisch serviert. Das ist insofern gut, als das die bestellten Speisen alle frisch zubereitet werden.

Während man beim herkömmlichen all you can eat Buffet nie so genau weiß, wie lange etwas schon auf Abnehmer wartet, wird hier alles auf Bestellung zubereitet.

Wir finden das Konzept klasse und können Euch nur empfehlen, es auch auszuprobieren :)

Otto Yami

Sushi auf hipp und urban

Im Otto Yami trifft hipp-urbane Esskultur auf japanische Tradition, kreative Rollenkreationen auf klassisches Sushi, à la carte auf all you can eat. Die Küche des Otto Yami bietet Euch eine große Auswahl an asiatischen Spezialitäten. Hier ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei.

Ihr bestellt klassisch à la carte oder nehmt das all you can eat Angebot in Anspruch. Auch hier bestellt Ihr einzelne Gerichte von der Karte, die anschließend frisch zubereitet zu Euch an den Tisch serviert werden – so viel und so oft ihr wollt. Großen Wert legen die Betreiber des Otto Yami auf beste Zutaten – für ein all you can eat Restaurant nicht so selbstverständlich.

In dem stylischen Lokal im 6. Bezirk könnt Ihr nicht nur gut essen, sondern Ihr werdet Euch auch so rundum wohl fühlen. Ein besonderes Highlight ist der Wintergarten. Außerdem könnt Ihr in einem kleinen Shop traditionelle Keramik und andere typische Handelswaren für zu Hause kaufen

Für Stöberfreudige haben wir eine weitere Auswahl an asiatischen Restaurants in Wien.

Mikata Izakaya

Sushi und Shabu Shabu

Sushi ist nicht nur besonders schmackhaft, sondern auch besonders vielfältig – je nach regionaler Verhaftung, Küchen- oder Kochphilosphie gibt es unzählige Varianten.

Im Mikata Izakaya in der Wiener Innenstadt steht eine der ältesten Formen von Sushi auf der Karte. Das Oshi Suhsi stammt aus Osaka und bedeutet übersetzt so viel wie „gepresstes Sushi“. Auch „Box-Sushi“ genannt, hat es seinen Namen von einer alten Methode Fisch zu konservieren, der traditionellerweise zusammen mit fermentierten Reis in Schachteln verpackt und so haltbar gemacht wurde.

Diese alte Methode wird nicht mehr angewendet, lediglich der Name ist geblieben. Der Fisch ist frisch und wird auch so serviert – das Sushi schmeckt hervorragend! Ebenfalls toll: Shabu-Shabu, ein japanisches Feuertopfgericht mit dünn geschnittenem Fleisch und Gemüse, in Brühe gekocht und mit Dips serviert.

Du willst Deinen Liebling mit einem Restaurantbesuch überraschen? Lokale mit schönem Ambiente haben wir extra für Euch herausgesucht. 

LiuLiu

Asiatische Fusionsküche

Chinesisch, japanisch, thailändisch oder Regionen überspannende Eigenkreation, all das gibt es im LiuLiu. Das Lokal in der Schopenhauerstraße im 18. Bezirk ist ein richtiger Allrounder in Sachen asiatischer Küche.

Sushi steht hier selbstverständlich auch auf der Speisekarte. Von klassisch-traditionellen Sushi-Sets zu kreativ-modernen Rollen gibt es eine breite Auswahl, die die Herzen von Sushi-Liebhaber höher schlagen lassen.

Die weiß-puristisch gehaltenen Innenräume sorgen für ein stylish-modernes Ambiente. Im Sommer steht ein gemütlicher Gastgarten zur Verfügung.

Ein ganz besonderes Highlight des LiuLiu ist die hauseigene vollautomatisierte Kegelbahn. Die ist verständlicherweise sehr beliebt, weshalb Ihr unbedingt rechtzeitig reservieren solltet.

Wir wünschen Euch guten Appetit und gutes Gelingen beim Kegeln!

Junn Bar & Kitchen

Asien versammelt in der Wiener City

In der Seilerstätte in der Wiener Innenstadt findet sich zwar nicht ganz Asien, aber ein doch sehr beachtlicher Teil des Kontinents zusammen – und zwar kulinarisch. Im Junn Bar & Kitchen bekommt Ihr Streetfood aus vielen unterschiedlichen Regionen des Kontinents.

Auf der Speisekarte finden sich u. a.:

  • chinesische
  • japanische
  • koreanische
  • thailändische
  • indische Spezialitäten

Was das Sushi betrifft, könnt Ihr im Junn von klassischen Sushi-Sets bis hin zu ausgefallenen Rollenkreationen aus einem breiten Angebot wählen. Dazu gibt es nicht nur die obligatorischen Getränke wie Softdrinks, Bier und Wein, sondern auch raffinierte Cocktails im Asian-Style.

Atmosphärisch schließt das Junn ganz an sein kulinarisches Angebot an. Das Motto ist auch hier: „Street Flair“. In passendem Ambiente könnt Ihr Euch in Ruhe durch einige Straßenzüge Asiens probieren. Viel Spaß beim Erkunden!

Kimi

Asia Restaurant mit Familientradition

Im lebendigen Grätzel rund um den Elterleinplatz im 17. Wiener Gemeindebezeirk liegt das Asia Restaurant KIMI. Bereits seit 2001 kommen Besucher hier in den Genuss asiatischer Spezialitäten.

In dem Familienbetrieb wird bereits in zweiter Generation gekocht. Die vielen Jahre der Erfahrung sprechen für sich, und zwar auf den Tellern. Auf denen finden sich warme Speisen aus den unterschiedlichsten Regionen Asiens genauso wie klassische Sushi-Variationen und ausgefallene Kimi-Rolls wieder.

Die einzelnen Gerichte bewegen sich zwischen Tradition und modernem Twist – ein Balanceakt, der gelingt. Wer sich durch die verschiedenen Geschmäcker Asiens und damit durch die diversen Küchenkreationen des Kimi durchkosten möchte, kann das an dem qualitativ hochwertigen all you can eat Buffet tun.

Du bist jetzt noch hungriger geworden und willst exotische Küchen in Wien probieren? Nichts wie los...

Oasia

Asia Küche und ein wenig Hawaii

Das Oasia im 9. Bezirk vereint auf seiner Speisekarte unterschiedliche Geschmäcker Asiens. Koreanische trifft auf chinesische, thailändische und japanische Küche. Auf der Karte liest sich das dann ausschnittsweise so:

  • Kimchi
  • Kanton Ente
  • Pad Thai
  • Spicy Tuna Roll

Hinzu gesellt sich mit der momentanen Trendspeise schlechthinm ein klein wenig Hawaii. Die Rede ist natürlich von der Poke Bowl. Als kulinarische Verschmelzung aus japanischer Küche mit der Küche der amerikanischen Westküste ist sie derzeit in aller Munde – wortwörtlich.

Auch die Sushikarte des Oasia verbindet japanische Tradition und US-amerikanische Adaption. Trotz der weitestgehend exotischen Gerichte setzt das Küchenteam, wo es nur geht, auf regionale Produkte. Die Speisekarte befindet sich in einem ständigen Wechsel – allseits beliebte und beständige Klassiker werden laufend von neuen Kreationen ergänzt.

Makka

Kulinarisch durch Südost- und Ostasien

Gleich neben dem Judenplatz im 1. Bezirk befindet sich das Makka, ein kleines und modernes Lokal mit südost- und ostasiatischer Küche. Liebhaber dieser überregionalen Küchenrichtung werden voll auf Ihre Kosten kommen.

Die Vielfalt ist einzigartig. Auf der Speisekarte findet Ihr folgende Spezialitäten:

  • chinesische
  • japanische
  • vietnamesische
  • taiwanesische
  • thailändische
  • koreanische

Tretet Eure kulinarische Reise durch Südost- und Ostasien an und lasst Euch von leichten Sommerrollen, geschmackvollem Bulgogi, feurigem Curry oder tollen Sushi-Kreationen verzaubern. Auf der Nachspeisenkarte findet Ihr ausgefallene Fusionsdesserts, beispielsweise den an den klassischen Wiener Apfelstrudel angelehnten Apfelturm.

Das angenehme Ambiente spricht ebenfalls für einen Besuch im Makka. Im modern-gediegen eingerichteten Innenraum oder im schönen Gastgarten mit Blick zum Judenplatz werdet Ihr Euch bestimmt wohlfühlen.

Hitomi 1040 und Hitomi 1200 

Die Sushi-Experten

Das Hitomi ist bei Wiener Sushi-Fans längst zum viel frequentierten Hot-Spot geworden. Wer das japanische Lokal im 20. Bezirk noch nicht kennt, sollte es schleunigst kennenlernen (daneben verfügt es ebenfalls über einen Standort im 4. Bezirk).

Auf der Speisekarte steht Sushi und Maki in jeder erdenklichen Zusammensetzung und Art. Außerdem gibt es eine breite Auswahl an warmen japanischen Gerichten. Von Dienstag bis Samstag könnt Ihr zudem auf eines der tollen Mittagsmenüs vorbeikommen.

Die Innenräume des Hitmoi sind liebevoll gestaltet – über einige Wände ranken große japanisch inspirierte Wandgemälde, dunkle Holzelemente vermitteln den Eindruck eines authentischen Sushi-Lokals in den Gassen Tokyos.

Zur warmen Jahreszeit stehen Euch einige Tische vor dem Lokal zur Verfügung. Wer nach authentischem japanischen Sushi sucht, ist im Hitomi genau richtig – dazu ein Sake und Ihr werdet glauben, Ihr seid in Japan: Kanpai!

Click to share
Copy the link