Typisch österreichische Restaurants

10 Restaurants der typisch österreichischen Küche

6 minutes
Sylvia

Es gibt wohl kaum Menschen, die die österreichische Küche kennen und nicht gleichzeitig lieben. Das einzige Problem ist es, aus der großen Anzahl an Lokalen in Wien das richtige zu finden. Wir helfen Euch dabei und haben uns 10 Top-Spots angesehen.

Wer dennoch nicht genug bekommt, kein Problem! Wir haben hier für Euch die besten österreichischen Restaurants in Wien

Piaristenkeller

Wiener Küche und Wiener Lied.

Nicht weit vom Wiener Rathaus entfernt, befindet sich der Piaristenkeller, ein 300 Jahre alter Klosterkeller, der vor K.u.K.-Charme nur so sprüht. Im ältesten österreichischen Konzertlokal trifft Wiener Küche auf Wiener Lied.

So kommen Besucher bei

  • Schnitzel
  • Tafelspitz
  • Esterhazy-Braten und Co

...nicht nur kulinarisch auf ihre Kosten, sondern dürfen an ausgewählten Abenden auch wunderbarem Zitherspiel und originellen Wiener Liedern lauschen. Bei traditionellen österreichischen Speisen und regionalen Weinen schunkelt es sich schließlich gleich viel besser.

Außerdem bietet der Piaristenkeller seinen Besucher ein Wein- sowie ein Hutmuseum zur Besichtigung an. Wer im Piaristenkeller zu Gast ist, erlebt die österreichische Essenstradition in ihrer reinsten Form.

Oben drauf gibt es eine gehörige Portion an Wiener Unterhaltungskultur.

Mehr Österreich geht nicht!

Zum Stammersdorfer Wichtl

Heurigentradition neu interpretiert

„Ein alter Heuriger erwacht zu neuem Leben“, ist das Motto vom Stammersdorfer Wichtl, und dem ist nur zuzustimmen. Hier findet Ihr österreichische Esskultur wie sie im Buche steht.

Im urigen Ambiente eines traditionellen Vorstadt-Heurigen wird beim Wichtl herzhafte österreichische Hausmannskost serviert. Gebackenes steht ebenso auf der Speisekarte wie Spezialitäten vom Grill – neben Fisch- und Fleischgerichten werden auch vegetarische Speisen angeboten.

Nach dem Verzehr der großzügigen Portionen laden im Winter die gemütliche Stube und im Sommer der schattige Gastgarten zum Verweilen bei einem Glas Wein ein.

Regelmäßige Veranstaltungen ergänzen das kulinarische Programm um den zusätzlichen Unterhaltungsfaktor. Ob Sommerfest, Wiesenshow, Frühschoppen oder Musikabend, beim Stammersdorfer Wichtl ist immer etwas los.

Inspiration für weitere traditionelle Lokale mit urigem Ambiente kannst Du Dir natürlich immer von uns holen :)

Restaurant König von Ungarn

Auf den Spuren Mozarts.

Direkt in der Altstadt und nicht unweit vom Wiener Stephansdom entfernt, liegt das Mozarthaus. „Ich versichere sie, dass hier ein herrlicher Ort ist“, schrieb das Musikgenie einst von hier aus an seinen Vater.

Hier komponierte Mozart übrigens auch seine berühmte Oper »Die Hochzeit des Figaro«. Und hier befindet sich seit 1746 eine kulinarische Institution, das Restaurant König von Ungarn.

Heutzutage könnt Ihr im Mozartstüberl des Restaurants Platz nehmen und in österreichischer Geschichte schwelgen – kulinarisch, musikalisch und auch architektonisch. Die Bausubstanz des Gebäudes in dem das König von Ungarn beheimatet ist, besteht immerhin schon seit mehr als 400 Jahren.

Die Speisekarte ist geprägt von klassischer Wiener Küche. Aber auch ein mediterraner Einschlag ist erkennbar und ergänzt das kulinarische Programm. Zu den hochwertigen Speisen gibt es eine breite Auswahl an tollen österreichischen Weinen. Wir versichern Euch, es ist ein herrlicher Ort!

Restaurant Vienne

Wiener Schmankerl in der Wiener City

In der Wiener Innenstadt gib’s Wiener Schmankerl. Das ist nicht weiter verwunderlich und man könnte hinzufügen: Wie Sand am Meer! Daher solltet Ihr gut überlegen, wo in der Wiener City Ihr einkehrt.

Ein heißer Tipp von uns ist das Restaurant Vienne. Mit dieser Wahl macht Ihr garantiert nichts falsch. Das Vienne verfügt atmosphärisch über die perfekte Mischung aus gemütlichem Altwiener Charme und exklusivem Ambiente.

Gleiches gilt für die Speisekarte. Darauf finden sich Spezialitäten aus der Wiener und österreichischen Küche genauso wie mediterran angehauchte Speisen:

  • Wiener Schnitzel
  • Wiener Tafelspitz
  • Fiakergulasch
  • Lammkotelett
  • Doradenfilet
  • Tagliatelle

Bei der Nachspeise setzt das Vienne ganz auf die österreichische Mehlspeisentradition. Ob Wiener Sachertorte, hausgemachter Apfelstrudel oder Kaiserschmarren ist Geschmacksache, verzichten solltet Ihr auf ein Dessert bei Eurem Besuch aber keinesfalls.

Jonathan & Sieglinde

Das beste vom Apfel und Erdapfel

Über den Apfel ist man sich im deutschsprachigen Raum weitestgehend einig, beim Erdapfel existieren zwei sprachliche Lager. Daher, um Missverständnisse zu vermeiden: Gemeint ist die Kartoffel.

Das Restaurant Jonathan & Sieglinde verschreibt sich diesen beiden Grundprodukten der österreichischen Küche. Dementsprechend sind Jonathan und Sieglinde nicht etwa die Namen der Inhaber, sondern eine Apfel- respektive eine Kartoffelsorte.

Bei diesen beiden Sorten belasst es das Küchenteam des Jonathan & Sieglinde aber natürlich nicht, vielmehr wird hier der volle Sortenreichtum ausgeschöpft.

Ihr werdet erstaunt sein, wie vielseitig Erdäpfel und Äpfel in ihrer Zubereitung sein können. Und was in dem gemütlichen kleinen Lokal dann schließlich auf den Tellern landet werdet Ihr lieben.

Ein Klassiker im Jonathan & Sieglinde sind die Ofenerdäpfel. Dazu trinkt man natürlich am besten etwas vom Apfel – ob Saft, Most, Sekt, Wein oder Schnaps bleibt dann Euch überlassen.

Schau Dir auch unseren Artikel für die urigsten Lokale in Wien an.

Huber's Essen & Trinken

Österreichisch-mediterrane Küche

Als das Restaurant Huber’s 2004 eröffnet wurde, standen die Inhaber zunächst vor einer entscheidenden Frage: Sollte österreichische oder mediterrane Küche angeboten werden?

Man konnte sich nicht entscheiden. Aus einer Not wurde eine Tugend und man beschloss, das Beste aus den beiden Welten zu vereinen und so ein neuartiges kulinarisches Erlebnis zu schaffen.

Heute, viele Jahre später, steht fest: Alles richtig gemacht! Für die Speisekarte bedingt das ausgefallene Nachbarschaften:

  • Carpaccio neben Blutwurst
  • Prosciutto neben Fittatensuppe
  • Wiener Schnitzel neben Penne

Gekocht wird saisonal mit regelmäßig wechselnden Speisen. Auch an süßer Front hat das Huber’s einiges zu bieten. Die köstlichen Nachspeisen sind allesamt hausgemacht.

Dazu vielleicht noch ein Gläschen Wein und das kulinarische Erlebnis ist perfekt.

Obwohl Du die österreichische Küche liebst, hast Du jetzt ein bisschen Lust auf die mediterrane Küche? Kein Problem, wir haben für Dich eine Auswahl der besten mediterranen Restaurants in Wien

Melker Stiftskeller

Zu Gast im alten Kellergewölbe

In der Schottengasse, nicht unweit von Votivkirche und Rathaus entfernt, befindet sich der Melker Stiftskeller. Aus allen Poren dieses etwa 600 Jahre alten Kellergewölbes dringt österreichische Geschichte.

Der einstige Weinkeller, der zwischenzeitlich auch ein Spital beherbergte, wird seit der Mitte des 20. Jahrhunderts als traditionelles Wiener Gasthaus betrieben.

Seit einer Wiedereröffnung 2015 verschreibt sich der junge Pächter ehrlicher und selbstgemachter Küche. Und das schmeckt man! Auf die Teller finden hier österreichische Klassiker sowie regelmäßig wechselnde saisonale Gerichte.

Zu trinken gibt es u. a. österreichische Weine und eine Auswahl an verschiedenen Bierspezialitäten vom Fass. Ein Geheimnis des Melker Stiftkellers liegt in der Einfachheit. „Ein einfaches Gasthaus mit urigem Ambiente“, lautet ein Motto – klingt gut, schmeckt auch gut!

Ofenloch

Zeitreise ins alte Wien

Wer architektonisch und kulinarisch in die Vergangenheit reisen möchte, ist hier genau richtig. Im Herzen der Wiener Innenstadt erwacht das alte Wien der Kaiserzeit zu neuem Leben.

Besucher treten durch die Türen des seit 1704 bestehenden Ofenloch wie durch eine Zeitmaschine. Im Inneren sorgen rustikale Holzvertäfelungen, alte Gewölbe und bunte Butzenscheiben für ein historisches Ambiente.

Ebenso toll wie das Ambiente ist die Küche des Ofenloch. Das Küchenteam verwöhnt Besucher*innen mit einer exklusiven österreichischen Küche.

Dazu gibt es eine große Auswahl an erlesenen Weinen aus österreichischem Anbau. Nach dem lukullischen Genuss lädt die zentrale Lage zu einem ebenso historischen Verdauungsspaziergang durch die Wiener Altstadt ein – zum Beispiel über den Graben und den Stephansplatz, entlang der Kärntner Straße hin zur Staatsoper.

Fähnrich's Restaurant

Klassisch-traditionell Küche in der Brigittenau.

In der Brigittenau, dem 20. Wiener Gemeindebezirk, liegt das Fähnrichs, ein klassisches und gemütliches österreichisches Gasthaus. Auf der Speisekarte finden sich dementsprechend vornehmlich traditionell-österreichische Gerichte wieder.

  • Frittatensuppe
  • Backhendlsalat
  • Schnitzel
  • und Co.

...schmecken vorzüglich und werden alle Liebhaber der bodenständigen Küche erfreuen. Saisonale Spezialitäten ergänzen die umfangreiche Speisekarte und sorgen für eine gelungene Abwechslung. Daneben gibt es im Fähnrichs eine wöchentlich wechselnde Menükarte.

Von Montag bis Freitag könnt Ihr hier auf ein Mittagsmenü bestehend aus einer Suppe und einem Hauptgericht, wahlweise ein vegetarisches, vorbeischauen.

Im Sommer lädt der luftige Gastgarten zu einem entspannten Essen im Freien ein. In den kalten Jahreszeiten sorgt die nette Stube für eine gemütliche Atmosphäre beim Essen.

Click to share
Copy the link